Übersicht

Allgemein

22,6 Millionen Euro für den Landkreis: Starke Antwort auf Herausforderungen

Leer – Der Landkreis Leer erhält 22,6 Millionen Euro zur Bewältigung der aktuellen Krisen und für das bundesweite ÖPNV-Ticket aus dem Sofortprogramm über den jetzt vom Landtag verabschiedeten Nachtragshaushalt. „Das sind 22,6 Millionen Euro für unsere Region. Wir helfen auf allen Ebenen – den Kommunen, Schulen und Kindergärten, sozialen Einrichtungen, Vereinen und von der Inflation stark betroffenen Menschen über den Härtefallfonds. Über die 22,6 Millionen Euro hinaus werden durch das Sofortprogramm besonders energieintensive Unternehmen entlastet. Das alles ergänzt das Hilfspaket des Bundes. Nur drei Wochen nach dem Regierungsantritt gibt die rotgrüne Landesregierung damit eine starke Antwort auf die Heraus-forderungen unserer Zeit“, meint der SPD-Landtagsabgeordnete Nico Bloem (Weener).

„Zuschüsse für Rheiderland-Gemeinden stärken ländlichen Raum“

Rheiderland – Das Rheiderland bekommt Zuschüsse aus dem Landesprogramm „Perspektive Innenstadt“: Nach Angaben des SPD-Landtagsabgeordneten Nico Bloem (Weener) erhält die Gemeinde Jemgum knapp 112.000 Euro für einen „barrierefreien Fuß- und Radweg zu Einkaufsmöglichkeiten in Jemgum“, die Gemeinde Bunde 128.520 Euro für den „Bau einer Fahrradabstellanlage am Bahnhof in Bunde“ und die Stadt Weener 74.160 Euro für einen „Rundweg mit Informations- und Gesundheitsangeboten in Weener“.

Nico Bloem Vorsitzender des Häfen-Ausschusses

Hannover/Weener – Der SPD-Landtagsabgeordnete Nico Bloem (Weener) wird in der neuen Legislaturperiode Vorsitzender des Unterausschusses für Häfen und Schifffahrt im Niedersächsischen Landtag. Zudem ist er Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz sowie erster Vertreter im Wirtschaftsausschuss.

Verwaltungsaufwand für Pflegekräfte ist zu hoch

Bunde – Die Personalprobleme in der Pflege hängen auch damit zusammen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer mehr bürokratische Auflagen erfüllen müssen und zu wenig Zeit für ihre eigentliche Aufgabe haben. Das meinte der SPD-Landtagskandidat Nico Bloem (Weener) nach einem Besuch der Diakoniestation Bunde-Jemgum: „Der Verwaltungsaufwand ist einfach zu hoch. Das ist einer der Gründe, der die Pflegerinnen und Pfleger an ihre Grenzen treibt. Das müssen wir ändern“, meinte Bloem.

„Unsere Gesellschaft braucht das Handwerk dringender denn je“

Leer – „Unsere Gesellschaft braucht das Handwerk dringender denn je. Ein Haus baut sich nicht von alleine, das Schwein wird nicht einfach zur Wurst, und das defekte Auto wird sich nicht von alleine reparieren. Darum muss endlich mit der Schlechtrederei des Handwerks Schluss sein“, meinte der SPD-Landtagskandidat Nico Bloem (Weener) bei einem Gespräch in der Kreishandwerkerschaft Leer-Wittmund mit Kreishandwerksmeister Heiner Heijen und seinen beiden Stellvertretern Markus Leggedör und Jan-Ulfert Claasen.

Bei der Kita in Bunde: Über Vergütung für Auszubildende reden

Bunde – „Bessere Arbeitsbedingungen und auch eine bessere Vergütung sind die Grundlage dafür, dass die Erzieherinnen und Erziehern ihre Aufgaben in den Kindertagesstätten noch besser erfüllen können. Sie leisten ihre Arbeit mit Herzblut und Leidenschaft, aber sie stoßen an ihre Grenzen. Wir…

SPD-Abgeordnete wünschen sich Härtefallfonds für den Landkreis Leer

Leer - „Die massiven Preissteigerungen in vielen Bereichen des Lebens sorgen bei nahezu allen Bürgerinnen und Bürgern aktuell für große Besorgnis. Umso wichtiger ist das starke Zeichen, das gestern unsere SPD-geführte Landesregierung gemeinsam mit Kommunen, Wirtschaft, Gewerkschaften, Sozialverbänden, Energieversorgern und weiteren Partner*innen gesetzt hat“, erklären die SPD-Landtagsabgeordneten Sascha Laaken (Ostrhauderfehn), Hanne Modder (bunde)  und Landtagskandidat Nico Bloem (Weener).

„Kulturarbeit auf dem Lande funktionert – auf hohem Niveau“

Bunde – Als "Kulturförderung auf dem Lande im besten Sinne" bezeichnete der SPD-Landtagskandidat Nico Bloem (Weener) bei einem Besuch die Arbeit des Ateliers von Uli Schnelle und seiner Frau Christiane Hubert-Schnelle in Boen. „Ich weiß, wie wichtig, aber auch wie schwer die Kulturarbeit aller Art im ländlichen Raum ist. Ich habe mich gerne davon überzeugen lassen, dass das auf hohem Niveau funktionieren kann“, meinte Bloem.

Hubertus Heil: „Wir lassen niemanden im Stich“

Weener – Klare Botschaften hat Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil hat bei der Veranstaltung „Auf ein Wort“ im Weeneraner Hafen gesendet. Eine davon bezog sich auf die aktuellen Sorgen vieler Menschen wegen der hohen Preise und steigenden Energiekosten: „Wir müssen uns auf eine länger währende harte Zeit einstellen. Aber wir lassen niemanden im Stich“, so Heil, der unter anderem ein „soziales Klimageld“ ankündigte.  Der Minister war auf Einladung des SPD-Landtagskandidaten Nico Bloem (Weener) gekommen.

„Auf ein Wort“ mit Hubertus Heil in Weener

Weener – „Auf ein Wort“ mit Hubertus Heil: Der Bundesminister für Arbeit und Soziales ist am Dienstag, 19. Juli 2022, im Hafen von Weener (Hafen 55), um von 16 bis 17.30 Uhr zu aktuellen Themen Stellung zu nehmen und mit…

„Ausbau der Windenergie jetzt umsetzen“

Bunde – Für einen raschen Ausbau der Windenergie und eine Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben sprachen sich der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies und Landtagskandidat Nico Bloem bei einem Besuch des Windenergieunternehmens Enova in Bunderhee aus: „Ich sehe im Ausbau der Windenergie ein zentrales Element der Daseinsvorsorge. Wir müssen es jetzt umsetzen“, meinte Lies im Gespräch mit Enova-Geschäftsführer Helmuth Brümmer. Nico Bloem warb in dem Gespräch für den Bau von Bürger-Windparks, „damit wir die Menschen beteiligen und mitnehmen“.

Nico Bloem hat sich auf Borkum vorgestellt

Borkum – Der SPD-Landtagskandidat für den Wahlkreis 84 Leer-Borkum hat sich jetzt bei der SPD auf der Insel Borkum vorgestellt. Zum Programm gehörten unter anderem der Austausch mit dem Ortsverein und der SPD-Stadtratsfraktion, eine Radtour und der Besuch beim Wasserwerk. Dabei ging es auch um Themen wie die geplante Erdgasförderung vor Borkum und die Probleme der Surferinnen und Surfer.

Beim Yzer-Montageteam: „Respekt für dieses Unternehmen“

Weener – Die Firma Yzer Montage-Team aus Weener hat seit der Gründung 1996 eine Erfolgsgeschichte geschrieben und ist weltweit unterwegs. Gerade das bringt aber spezielle Probleme mit der Bürokratie gerade auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie mit sich. Sie waren Thema beim Gespräch mit dem SPD-Landtagskandidaten Nico Bloem (Weener). „Ich sehe die Herausforderungen, werde mich für Lösungen einsetzen und mit dem Betrieb wegen dieser Fragen in Kontakt bleiben“, sagte Bloem.

Nico Bloem unterstützt Kampagne „Tied för di“

Leer/Rheiderland – Der SPD-Landtagskandidat Nico Bloem (Weener) unterstützt die Aktion „Tied för di“ für Jugendliche im Landkreis Leer. „Kinder und Jugendliche haben in der Pandemie massiv gelitten. Sie müssen sich wieder treffen können, gemeinsam etwas unternehmen, ihre sozialen Kontakte wieder aufbauen. Wir müssen sie aus der Trance wieder herausholen“, meinte Bloem nach einem Gespräch mit Tom Bohmfalk (Leer), Initiator der von den ostfriesischen Landkreisen, der Stadt Emden und der Ostfriesischen Landschaft unterstützten Initiative im Landkreis Leer.

Termine